Daniel Birkhofer

Daniel Birkhofer

Trainer


«Ich muss mir von mir selber nicht alles gefallen lassen.» Viktor E. Frankl

Faszination

Getreu dem Motto - «Das Leben ist nicht etwas, es ist immer nur die Gelegenheit zu etwas»  ist Daniel ein überzeugter Begleiter von Veränderungs-, Entwicklungs- und Lernprozessen.

Es muss den Menschen «unter die Haut gehen», dann passiert etwas. Die Faszination erleben zu dürfen, dass Menschen ausserhalb ihrer Komfortzone - in fast jeder Lebenslage - wandlungsfähig sind, wenn sie nur den Sinn darin erkennen, ist ein wunderbarer Anreiz und Motivation zugleich für seine spannende Tätigkeit.

Werdegang und Expertise

Nach seinem Grundstudium in Physik und Mathematik studierte Daniel als Werkstudent Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Politologie an der Uni Bern.  Seine Spezialgebiete waren «Arbeit und Gesundheit/Stress».

Nach dem Studium wurde Daniel die Aufgabe überverantwortet, die privatwirtschaftlich organisierte Bildungsinstitution AKAD in Bern vollumfänglich aufzubauen und zu positionieren.

In dieser Zeit hat er auch ein Nachdiplomstudium in Marketing und Kommunikation absolviert. Interessante Erfahrungen sammelte Daniel zudem als Studiengangleiter im Studiengang Bachelor of Business Administration an die Berner Fachhochschule oder als Leiter eines grossen beruflichen Integrationsprogramms.

Seit 2011 ist er als Coach, Trainer, Prozessbegleiter und Referent glücklich selbständig. Der Verlauf seiner eigenen «nicht linearen - Biografie sowie 10 Jahre Erfahrungen als Führungskraft in der Privatwirtschaft und Verwaltung haben Daniel die Augen geöffnet für die Bereiche, wo der Schuh drückt und wo aber auch klare Ressourcen und Potenziale bestehen

Persönliches

Daniel sind die Grundhaltungen der Zuversicht, Wertschätzung, Bescheidenheit, Lösungsorientierung und Beiträge zur Nachhaltigkeit wichtig.

Als sinnvoll erachtet er immer wieder die nötige Selbstdistanzierungsmöglichkeit durch eine gesunde Portion Selbstironie und Humor. Das Bewegen in der freien Natur - sei es beim Joggen, bei Amazonasreisen oder beim Feuerkochen an der Aare - gibt ihm Bodenhaftung und lässt ihn Demut erfahren. Er liebt Menschen in ihrer Vielfältigkeit und Unvollkommenheit, den Austausch und damit das Teilen.