Lean Startup Methoden - Entrepreneurship
Lean Startup Methoden - Entrepreneurship

Wie bringen wir mehr Innovation, Kreativität und Entrepreneurship in unser Unternehmen? Was machen die Startups im Silicon Valley, Berlin und Tel Aviv anders? Warum sind diese Unternehmen schneller und erfolgreicher als wir?

Das Seminar zeigt auf, was Unternehmen und Führungskräfte von den hoch erfolgreichen Startups lernen können und wie sie die im Silicon Valley und anderen Hotspots der Innovation gewonnen Erkenntnisse und Ideen für ihren eigenen Führungsalltag nutzen können.
Wie bringen wir mehr Innovation, Kreativität und Entrepreneurship in unser Unternehmen? Was machen die Startups im Silicon Valley, Berlin und Tel Aviv anders? Warum sind diese Unternehmen schneller und erfolgreicher als wir?

Das Seminar zeigt auf, was Unternehmen und Führungskräfte von den hoch erfolgreichen Startups lernen können und wie sie die im Silicon Valley und anderen Hotspots der Innovation gewonnen Erkenntnisse und Ideen für ihren eigenen Führungsalltag nutzen können.
Digitale Transformation I<br/>Neue Perspektiven
Q-Evolution
 

Fokus «Entrepreneurship - Lean Startup Methoden»
Fokus «Entrepreneurship - Lean Startup Methoden»

Themenschwerpunkte

  • Innovation, Kreativität und Umsetzungsgeschwindigkeit: Drei zentrale Schlüsselkompetenzen in der «Neuen Digitalen Welt»
  • Die Erfolgstools der Startups: Design Thinking, Lean Startup, Business Modell Canvas
  • Entrepreneurship: Das Leadership Mindset für Unternehmen und Führungskräfte

Persönlicher Nutzen

  • Sie lernen die wichtigsten Startup-Instrumente kennen und anzuwenden
  • Sie arbeiten an den eigenen Cases und entwickeln Ideen für die Umsetzung
  • Sie lernen, das Startup Mindset in Ihren Führungsalltag einzubauen

Themenschwerpunkte

  • Innovation, Kreativität und Umsetzungsgeschwindigkeit: Drei zentrale Schlüsselkompetenzen in der «Neuen Digitalen Welt»
  • Die Erfolgstools der Startups: Design Thinking, Lean Startup, Business Modell Canvas
  • Entrepreneurship: Das Leadership Mindset für Unternehmen und Führungskräfte

Persönlicher Nutzen

  • Sie lernen die wichtigsten Startup-Instrumente kennen und anzuwenden
  • Sie arbeiten an den eigenen Cases und entwickeln Ideen für die Umsetzung
  • Sie lernen, das Startup Mindset in Ihren Führungsalltag einzubauen

Inhalt «Entrepreneurship - Lean Startup Methoden»
Inhalt «Entrepreneurship - Lean Startup Methoden»

Das Seminar «Entrepreneurship -  Lernen von den Start-up's» setzt sich aus drei Teilen zusammen. Im ersten Teil werden die wichtigsten theoretischen Grundlagen entwickelt, der zweite Teil hat die praktische Anwendung im Fokus und der dritte Teil konzertiert sich auf die pragmatische Umsetzung im eigenen (Führungs-) Alltag.

Das Lernen wird interaktiv gestaltet. Gearbeitet wird mit illustrativen Case Studies und an den eigenen Fällen. Auch der gemeinsame Erfahrungsaustausch kommt nicht zu kurz. Es hat sich gezeigt, dass durch diese Vorgehensweise der gewünschte Lernerfolg am nachhaltigsten ist.

Gelernt wird im Geiste der Start-up's

  • Wenige, aber entscheidende Theorie
  • Fehler werden akzeptiert, aber daraus gelernt
  • Hohe Geschwindigkeit, erste Prototypen werden skizzenhaft entwickelt
  • Iterative Lernkreise: build-measure-learn
  • Pragmatische, skalierbare Umsetzung wird angestrebt

Teil 1 - LEARN (25%)

  • Design Thinking: Den Kunden nicht nur befragen, sondern verstehen
  • Lean Startup Mindset: Mehr Innovation durch agile Entwicklungsprozesse
  • Business Model Canvas: Die Zusammenhänge eines Businessmodells verstehen

Teil 2 - DO (50%)

  • Iterative Entwicklung anhand eigener Projekte
  • Build-Mesure-Learn
  • Andere Überzeugen: Pitching & Feedback

Teil 3 - Reflection & Plan (25%)

  • Selbstreflexion: Was habe ich durch das eigene Tun gelernt?
  • Inspiration: Was habe ich von den Anderen lernen können?
  • Umsetzungsplan: Was setze ich von jetzt an wie um?

Das Seminar «Entrepreneurship -  Lernen von den Start-up's» setzt sich aus drei Teilen zusammen. Im ersten Teil werden die wichtigsten theoretischen Grundlagen entwickelt, der zweite Teil hat die praktische Anwendung im Fokus und der dritte Teil konzertiert sich auf die pragmatische Umsetzung im eigenen (Führungs-) Alltag.

Das Lernen wird interaktiv gestaltet. Gearbeitet wird mit illustrativen Case Studies und an den eigenen Fällen. Auch der gemeinsame Erfahrungsaustausch kommt nicht zu kurz. Es hat sich gezeigt, dass durch diese Vorgehensweise der gewünschte Lernerfolg am nachhaltigsten ist.

Gelernt wird im Geiste der Start-up's

  • Wenige, aber entscheidende Theorie
  • Fehler werden akzeptiert, aber daraus gelernt
  • Hohe Geschwindigkeit, erste Prototypen werden skizzenhaft entwickelt
  • Iterative Lernkreise: build-measure-learn
  • Pragmatische, skalierbare Umsetzung wird angestrebt

Teil 1 - LEARN (25%)

  • Design Thinking: Den Kunden nicht nur befragen, sondern verstehen
  • Lean Startup Mindset: Mehr Innovation durch agile Entwicklungsprozesse
  • Business Model Canvas: Die Zusammenhänge eines Businessmodells verstehen

Teil 2 - DO (50%)

  • Iterative Entwicklung anhand eigener Projekte
  • Build-Mesure-Learn
  • Andere Überzeugen: Pitching & Feedback

Teil 3 - Reflection & Plan (25%)

  • Selbstreflexion: Was habe ich durch das eigene Tun gelernt?
  • Inspiration: Was habe ich von den Anderen lernen können?
  • Umsetzungsplan: Was setze ich von jetzt an wie um?

Zielgruppe & Philosophie
Zielgruppe & Philosophie

An wen richtet sich dieses Seminar?

Innovation ist eine Querfunktion, welche alle Hierarchieebenen betrifft. Das Seminar wird je nach Teilnehmerkreis flexibel angepasst. Folgende Zielgruppen sind angesprochen:

  • Führungskräfte auf Mittel- und Top-Ebene: Fokus «Strategie, Leadership»
  • Projektleiter: Fokus «Organisation, Prozesse»
  • Projektteams: Fokus «Praktische Umsetzung»
  • Gründer: Fokus «Entwicklung»

Die Q-Philosophie

Das Seminar «Entrepreneurship - Lernen von den Start-up's» ist als interaktives Training mit Coaching- und Workshop-Elementen gestaltet. Im Fokus steht das konkrete Praxis-Lernen für den beruflichen Alltag.

Q-Coaches & Trainer sind keine «abgehobenen» Dozenten, sondern verstehen sich als inspirierende Partner, die gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Lernreise gestalten.

Jedes Q-Seminar, Coaching oder Training kann individuell modifizert werden. Sollten Sie etwas grundlegend Neues wünschen, designen Sie dies mit dem Q-Joker©

An wen richtet sich dieses Seminar?

Innovation ist eine Querfunktion, welche alle Hierarchieebenen betrifft. Das Seminar wird je nach Teilnehmerkreis flexibel angepasst. Folgende Zielgruppen sind angesprochen:

  • Führungskräfte auf Mittel- und Top-Ebene: Fokus «Strategie, Leadership»
  • Projektleiter: Fokus «Organisation, Prozesse»
  • Projektteams: Fokus «Praktische Umsetzung»
  • Gründer: Fokus «Entwicklung»

Die Q-Philosophie

Das Seminar «Entrepreneurship - Lernen von den Start-up's» ist als interaktives Training mit Coaching- und Workshop-Elementen gestaltet. Im Fokus steht das konkrete Praxis-Lernen für den beruflichen Alltag.

Q-Coaches & Trainer sind keine «abgehobenen» Dozenten, sondern verstehen sich als inspirierende Partner, die gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Lernreise gestalten.

Jedes Q-Seminar, Coaching oder Training kann individuell modifizert werden. Sollten Sie etwas grundlegend Neues wünschen, designen Sie dies mit dem Q-Joker©

Ergänzungen & Kombination

«Lernen von den Startup's» kann mit folgendem Angebot kombiniert werden.

Führen im agilen Umfeld
Das Seminar «Agile Leadership» vermittelt, wie agile Teams erfolgreich geführen werden. Damit Kanban, Lean & Scrum noch mehr bewirken!

Seminar «Führen im agilen Umfeld»
Digital Leadership
Im Seminar «Digital Leadership» lernen Führungskräfte zentrale Kompetenzen und Strategien in Zeiten der digitalen Transformation.

Seminar «Digital Leadership»
Leadership Simplicity
Das Seminar «Leadership Simplicity» zeigt neue Denkansätze im Umgang mit Kompliziertheit und Komplexität auf.

Seminar «Leadership Simplicity»

Start-up Facilitator

 Jasper, Coach & Moderator, M. Sc. International Business

Jasper Bouwsma

Coach & Moderator, M. Sc. International Business

«In order to see the future, you need to understand the past.»

Faszination

Menschen zusammenbringen damit Neues entstehen kann und entsteht, ist das was Jaspar antreibt.  Erfolg hängt für ihn nicht von der Idee eines Einzelnen ab, sondern vielmehr von den Ideen und deren Umsetzung von unterschiedlichen Akteuren gemeinsam.

Dabei kann Neues ein neues Produkt sein oder eine Anpassung an Prozesse z.B. in der Baubranche oder Fashion-Industrie, lokal oder multi-national sein.

Werdegang und Expertise

Jasper war zwischen 2001 und 2008 bei Swisscom Innovations tätig, wo er als Head of Incubation mit seinem Team die Inkubationsabteilung initiiert, aufgebaut und geführt hat. In 2008 hat er sein eigenes beratungsunternehmen gegründet.

Jasper war einer der frühesten Anwender des Business Model Canvas von Alexander Osterwalder und wird als solcher auch in den Büchern «Business Model Generation» als auch «Value Proposition Design» namentlich erwähnt. Er ist international anerkannt für die entsprechende Denkweise und pragmatische Anwendung.

Nebst seiner Tätigkeit als Coach, Trainer, und Berater, unterrichtet Jasper seit 2009 an renommierten Universitäten im Master- und Weiterbildungsbereich (HSG , St. Gallen; Universität Basel; Universität Bern; Popakademie Mannheim, Deutschland).

Er hat International Business an der University Maastricht (Niederlande) mit einem Austausch an der Universität Freiburg (Schweiz) studiert. Zudem hat er unterschiedliche Strategie- und Innovationsausbildungen u.a. an IMD & MIT Sloan und Stanford Research Institut erfolgreich abgeschlossen.

Jasper verfügt über eine grosse Beratungserfahrung: von kleinen (Startups), mittleren (KMU) bis grossen Unternehmen (Multinationals), von der Schweiz bis Schweden und von New York bis Berlin, von Life Sciences bis Fashion und Food bis Versicherungen.

Persönliches

Jasper ist seit 2002 verheiratet und stolzer Vater dreier Kinder. Im Sommer ist er am, im und auf dem Wasser zu finden und im Winter liebt er das Skifahren im Wallis.

Er liebt Vintage Design Möbel von Charles Eames, Uhren von Heuer und auch den Austausch mit Kleinkünstler. Ferner interessiert er sich grafisches Design und Fotografie und verarbeitet seine Fotos in Präsentationen.

Jaspar ist stolz auf seine holländische Direktheit und darauf von seinen Kunden als «Corporate Insultant» bezeichnet zu werden.
«In order to see the future, you need to understand the past.»

Faszination

Menschen zusammenbringen damit Neues entstehen kann und entsteht, ist das was Jaspar antreibt.  Erfolg hängt für ihn nicht von der Idee eines Einzelnen ab, sondern vielmehr von den Ideen und deren Umsetzung von unterschiedlichen Akteuren gemeinsam.

Dabei kann Neues ein neues Produkt sein oder eine Anpassung an Prozesse z.B. in der Baubranche oder Fashion-Industrie, lokal oder multi-national sein.

Werdegang und Expertise

Jasper war zwischen 2001 und 2008 bei Swisscom Innovations tätig, wo er als Head of Incubation mit seinem Team die Inkubationsabteilung initiiert, aufgebaut und geführt hat. In 2008 hat er sein eigenes beratungsunternehmen gegründet.

Jasper war einer der frühesten Anwender des Business Model Canvas von Alexander Osterwalder und wird als solcher auch in den Büchern «Business Model Generation» als auch «Value Proposition Design» namentlich erwähnt. Er ist international anerkannt für die entsprechende Denkweise und pragmatische Anwendung.

Nebst seiner Tätigkeit als Coach, Trainer, und Berater, unterrichtet Jasper seit 2009 an renommierten Universitäten im Master- und Weiterbildungsbereich (HSG , St. Gallen; Universität Basel; Universität Bern; Popakademie Mannheim, Deutschland).

Er hat International Business an der University Maastricht (Niederlande) mit einem Austausch an der Universität Freiburg (Schweiz) studiert. Zudem hat er unterschiedliche Strategie- und Innovationsausbildungen u.a. an IMD & MIT Sloan und Stanford Research Institut erfolgreich abgeschlossen.

Jasper verfügt über eine grosse Beratungserfahrung: von kleinen (Startups), mittleren (KMU) bis grossen Unternehmen (Multinationals), von der Schweiz bis Schweden und von New York bis Berlin, von Life Sciences bis Fashion und Food bis Versicherungen.

Persönliches

Jasper ist seit 2002 verheiratet und stolzer Vater dreier Kinder. Im Sommer ist er am, im und auf dem Wasser zu finden und im Winter liebt er das Skifahren im Wallis.

Er liebt Vintage Design Möbel von Charles Eames, Uhren von Heuer und auch den Austausch mit Kleinkünstler. Ferner interessiert er sich grafisches Design und Fotografie und verarbeitet seine Fotos in Präsentationen.

Jaspar ist stolz auf seine holländische Direktheit und darauf von seinen Kunden als «Corporate Insultant» bezeichnet zu werden.