Führungskräfte Coaching «Neu als Chef»
führungskräfte-coaching-100-tage

Der neue Job ändert vieles: Die Aufgabe fordert heraus, ein meistens noch unbekanntes Team wird übernommen, ein tragfähiges Netzwerk muss aufgebaut werden. Dabei steht man als Führungskraft unter Beobachtung.

Wie soll ich als Führungskraft die ersten 100 Tage gestalten. So, dass Vertrauen, Orientierung und eine produktive Zusammenarbeit entsteht? Was muss ich tun, damit ich als «erfolgreich» wahrgenommen werde und mich in der neuen Rolle wohl fühle?
Der neue Job ändert vieles: Die Aufgabe fordert heraus, ein meistens noch unbekanntes Team wird übernommen, ein tragfähiges Netzwerk muss aufgebaut werden. Dabei steht man als Führungskraft unter Beobachtung.

Wie soll ich als Führungskraft die ersten 100 Tage gestalten. So, dass Vertrauen, Orientierung und eine produktive Zusammenarbeit entsteht? Was muss ich tun, damit ich als «erfolgreich» wahrgenommen werde und mich in der neuen Rolle wohl fühle?
Führungskräfte Coaching <br/>Teamleiter, Abteilungsleiter
Q-Evolution
 

Führungskräfte Coaching «Neu als Leader - Erste 100 Tage»
Fokus «Coaching: Neu als Leader - Erste 100 Tage»

Themenschwerpunkte

  • Die ersten 100 Tage: Gestaltung der neuen Führungsrolle
  • Plan: Vorbereitung, Ziele, Aktivitäten
  • Strategie: Entwicklung eines strategischen Umsetzungsplanes

Persönlicher Nutzen

  • Sie gehen vorbereitet in die neue Rolle
  • Sie gehen mit schwierigen Situationen konstruktiv um
  • Sie gewinnen das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter und Vorgesetzten

Themenschwerpunkte

  • Die ersten 100 Tage: Gestaltung der neuen Führungsrolle
  • Plan: Vorbereitung, Ziele, Aktivitäten
  • Strategie: Entwicklung eines strategischen Umsetzungsplanes

Persönlicher Nutzen

  • Sie gehen vorbereitet in die neue Rolle
  • Sie gehen mit schwierigen Situationen konstruktiv um
  • Sie gewinnen das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter und Vorgesetzten

Führungskräfte Coaching «Neu als Leader - Erste 100 Tage»
Führungskräfte Coaching «Neu als Leader - Erste 100 Tage»

Im Unterschied zum klassischen Führungskräfte Coaching legt Transition Coaching den Fokus auf die zeitlich begrenzte Phase der ersten 100 Tage. Dabei geht es darum, möglichst schnell mit den neuen «Spielbedingungen» zurechtzukommen, mit den Schlüsselspielern eine tragfähige Beziehung aufzubauen und die erfolgskritischen Faktoren im neuen Job zu erkennen.

Neben der Entwicklung der persönlichen Führungskompetenz wird Gewicht darauf gelegt, dass die Führungskraft die systemischen Bedingungen ihres neuen Jobs versteht.

Aktive Gestaltung der neuen Führungsrolle

Die Führungskraft lernt dabei, innerhalb des vorgegebenen Rahmens ihre Rolle so zu gestalten, dass sie sich einerseits wohl fühlt und anderseits in möglichst kurzer Zeit eine hohe Performance erzielt. Ein erfolgreicher Transistion Coaching Prozess spart Zeit und Energie, schafft Orientierung, Glaubwürdigkeit und Vertrauen, motiviert zur Zusammenarbeit und gibt Sicherheit in der neuen Rolle.

Diese drei Punkte sind in den ersten 100 Tage entscheidend

Damit Führungskräfte diesen Transition Prozess erfolgreich meistern, sind folgende drei Empfehlungen von besonderer Bedeutung:

  • Bereiten Sie sich bewusst auf die neue Aufgabe vor
  • Bauen Sie gute und stabile Beziehungen auf
  • Ermöglichen Sie rasche Team-Erfolge

Inhalte der 100-Tage Roadmap

  • Übersicht der Aufgaben: Wo soll der Fokus liegen?
  • Planung: Das Richtige tun zur richtigen Zeit tun
  • Auf den Punkt bringen: Zusammenfassung aller wichtigsten Aktivitäten
  • Verfolgen des Übergangsplans: Check und Anpassung des erarbeiteten Plans
  • Fokus auf die Ergebnisse: Woran werden Sie gemessen?
  • Mit Widerstand umgehen: Nicht immer freuen sich alle mit Ihnen
  • Team entwickeln: Rahmenbedingungen schaffen, Ressourcen freistellen, individuelle Entwicklung ermöglichen
  • Netzwerk einbeziehen

Die Angaben beruhen auf Erfahrungswerten. Das Programm wird jeweils individuell abgestimmt.

Im Unterschied zum klassischen Führungskräfte Coaching legt Transition Coaching den Fokus auf die zeitlich begrenzte Phase der ersten 100 Tage. Dabei geht es darum, möglichst schnell mit den neuen «Spielbedingungen» zurechtzukommen, mit den Schlüsselspielern eine tragfähige Beziehung aufzubauen und die erfolgskritischen Faktoren im neuen Job zu erkennen.

Neben der Entwicklung der persönlichen Führungskompetenz wird Gewicht darauf gelegt, dass die Führungskraft die systemischen Bedingungen ihres neuen Jobs versteht.

Aktive Gestaltung der neuen Führungsrolle

Die Führungskraft lernt dabei, innerhalb des vorgegebenen Rahmens ihre Rolle so zu gestalten, dass sie sich einerseits wohl fühlt und anderseits in möglichst kurzer Zeit eine hohe Performance erzielt. Ein erfolgreicher Transistion Coaching Prozess spart Zeit und Energie, schafft Orientierung, Glaubwürdigkeit und Vertrauen, motiviert zur Zusammenarbeit und gibt Sicherheit in der neuen Rolle.

Diese drei Punkte sind in den ersten 100 Tage entscheidend

Damit Führungskräfte diesen Transition Prozess erfolgreich meistern, sind folgende drei Empfehlungen von besonderer Bedeutung:

  • Bereiten Sie sich bewusst auf die neue Aufgabe vor
  • Bauen Sie gute und stabile Beziehungen auf
  • Ermöglichen Sie rasche Team-Erfolge

Inhalte der 100-Tage Roadmap

  • Übersicht der Aufgaben: Wo soll der Fokus liegen?
  • Planung: Das Richtige tun zur richtigen Zeit tun
  • Auf den Punkt bringen: Zusammenfassung aller wichtigsten Aktivitäten
  • Verfolgen des Übergangsplans: Check und Anpassung des erarbeiteten Plans
  • Fokus auf die Ergebnisse: Woran werden Sie gemessen?
  • Mit Widerstand umgehen: Nicht immer freuen sich alle mit Ihnen
  • Team entwickeln: Rahmenbedingungen schaffen, Ressourcen freistellen, individuelle Entwicklung ermöglichen
  • Netzwerk einbeziehen

Die Angaben beruhen auf Erfahrungswerten. Das Programm wird jeweils individuell abgestimmt.

Zielgruppe & Philosophie
Zielgruppe & Philosophie

An wen richtet sich das Coaching?

Führungskräfte und Mensch in Verantwortung, die sich mit den Herausforderungen ihrer neuen Funktion und Rolle und den damit verknüpften Erwartungen differenziert auseinander setzen und die Zukunft ihres neuen Verantwortungsbereiches aktiv mitgestalten wollen.

Die Q-Philosophie

Q-Coaches verstehen sich als inspirierende Partner, die gemeinsam mit dem Coachee eine Lern- und Entwicklungsreise gestalten.

An wen richtet sich das Coaching?

Führungskräfte und Mensch in Verantwortung, die sich mit den Herausforderungen ihrer neuen Funktion und Rolle und den damit verknüpften Erwartungen differenziert auseinander setzen und die Zukunft ihres neuen Verantwortungsbereiches aktiv mitgestalten wollen.

Die Q-Philosophie

Q-Coaches verstehen sich als inspirierende Partner, die gemeinsam mit dem Coachee eine Lern- und Entwicklungsreise gestalten.

Anderer Fokus & Alternativen

Je nach Ausgangslage und Bedürfnis empfehlen wir ein anders Setting. Als Start des ganzen Prozesses kann auch ein Einzelassessment  in Betracht gezogen werden.

Leadership Coaching
Leadership Coaching richtet sich an erfahrenere Führungskräfte des Middle Managements, die Ihre Skills & Performance verbessern wollen.

Einzelcoaching «Leadership Middle Management»
Coaching «Neu als Executive»
Transition Coaching richtet sich an «neue» CXOs wie CEO, CFO, CIO, die an der Spitze des Unternehmens gut «ankommen» wollen.

Einzelcoaching «Neu als Top-Executive»
Executive Sparring
Executive Sparring richtet sich an Topmanager (C-Level, Executives) und Unternehmer, welche Ihre Souveränität weiterentwickeln wollen

1to1 «Executive Sparring»

Business Coach

 Manfred, Konstrukteur EFZ, Dipl. Organisator, Prozessberater, Zert. Psychologischer Organisationsberater, Zert. Senior Coach DBVC

Manfred Suter

Konstrukteur EFZ, Dipl. Organisator, Prozessberater, Zert. Psychologischer Organisationsberater, Zert. Senior Coach DBVC

«Zwischen Reiz und Reaktion besteht ein Freiraum. In diesem Raum haben wir die Freiheit und die Macht, unsere Reaktion zu wählen. In unserer Reaktion liegen unser Wachstum und unsere Freiheit.» V.Frankl

Faszination

Manchmal fühle ich mich wie ein Goldgräber, der mithilft wertvolle Schätze zu bergen. Bei Einzelnen und Teams. Da nachhaltige Lösungen nie von aussen kommen können, sondern ihre Basis im Inneren haben müssen, helfe ich mit meiner Arbeit eben diese Schätze/Ressourcen zu entdecken und nutzbar zu machen.

Werdegang und Expertise

Nach der Ausbildung zum Konstrukteur und der Handelsschule wechselte ich in die Bankenbranche und war dort bald in Restrukturierungs-Projekten involviert. Als Diplom Organisator leitete ich verschiedene grössere Projekte und stieg in der Leadership-Pipeline vom Team-, zum Abteilungsleiter und später zum Sektorleiter auf. Mit dem Wechsel aus der Linie ins Management-Development der Grossbank als Berater, Coach und Trainer war die Weiche Richtung Selbstständigkeit gelegt.

  • Zertifizierter Senior Coach DBVC - Deutscher Bundesverband Coaching (www.dbvc.de)
  • 3 jährige Ausbildung zum Coach und Psychologischen Organisationsberater bei Hephaistos, Coaching-Zentrum München (www.hephaistos.org)
  • 3 jährige Ausbildung in Systemischer Organisationsentwicklung beim Management Center Vorarlberg MCV (www.mcv.at)
  • 1 jährige Ausbildung zum Prozessberater und Coach bei Team Dr. Rosenkranz
  • Div. Weiterbildungen in Transaktionsanalyse, MBSR, Systemaufstellungen, System- und Meta-Theorie, Hypno-systemische Beratung nach Dr. Gunther Schmidt

Persönliches

Vater von drei Teenagern mit erweiterten Aufgaben u.a. als Taxifahrer und Gärtner, zudem begeisterter Wüstenfahrer, Motorflieger und Bogenschütze
«Zwischen Reiz und Reaktion besteht ein Freiraum. In diesem Raum haben wir die Freiheit und die Macht, unsere Reaktion zu wählen. In unserer Reaktion liegen unser Wachstum und unsere Freiheit.» V.Frankl

Faszination

Manchmal fühle ich mich wie ein Goldgräber, der mithilft wertvolle Schätze zu bergen. Bei Einzelnen und Teams. Da nachhaltige Lösungen nie von aussen kommen können, sondern ihre Basis im Inneren haben müssen, helfe ich mit meiner Arbeit eben diese Schätze/Ressourcen zu entdecken und nutzbar zu machen.

Werdegang und Expertise

Nach der Ausbildung zum Konstrukteur und der Handelsschule wechselte ich in die Bankenbranche und war dort bald in Restrukturierungs-Projekten involviert. Als Diplom Organisator leitete ich verschiedene grössere Projekte und stieg in der Leadership-Pipeline vom Team-, zum Abteilungsleiter und später zum Sektorleiter auf. Mit dem Wechsel aus der Linie ins Management-Development der Grossbank als Berater, Coach und Trainer war die Weiche Richtung Selbstständigkeit gelegt.

  • Zertifizierter Senior Coach DBVC - Deutscher Bundesverband Coaching (www.dbvc.de)
  • 3 jährige Ausbildung zum Coach und Psychologischen Organisationsberater bei Hephaistos, Coaching-Zentrum München (www.hephaistos.org)
  • 3 jährige Ausbildung in Systemischer Organisationsentwicklung beim Management Center Vorarlberg MCV (www.mcv.at)
  • 1 jährige Ausbildung zum Prozessberater und Coach bei Team Dr. Rosenkranz
  • Div. Weiterbildungen in Transaktionsanalyse, MBSR, Systemaufstellungen, System- und Meta-Theorie, Hypno-systemische Beratung nach Dr. Gunther Schmidt

Persönliches

Vater von drei Teenagern mit erweiterten Aufgaben u.a. als Taxifahrer und Gärtner, zudem begeisterter Wüstenfahrer, Motorflieger und Bogenschütze