Scrum Master Ausbildung
Scrum Master Ausbildung

In zwei Tagen zum internationalen Scrum Master. - Das ist einzigartig in der Schweiz! Erweitern Sie Ihre Kompetenzen im agilen Projektmanagement und werden Sie zum zertifizierten Scrum Master.

Lernen Sie die Methode, die in der Software Industrie entwickelt wurde, in ihrem Unternehmen - auch in Nicht-Informatik-Bereichen- einzusetzen. Für Projektmanager, Produktmanager, Marketing Manager und Business Developer.

In zwei Tagen zum internationalen Scrum Master. - Das ist einzigartig in der Schweiz! Erweitern Sie Ihre Kompetenzen im agilen Projektmanagement und werden Sie zum zertifizierten Scrum Master.

Lernen Sie die Methode, die in der Software Industrie entwickelt wurde, in ihrem Unternehmen - auch in Nicht-Informatik-Bereichen- einzusetzen. Für Projektmanager, Produktmanager, Marketing Manager und Business Developer.

Specials<br/>Inspirierend anders
Q-Evolution
 

Inhalt und Fokus - Scrum Master Ausbildung
Inhalt und Fokus - Scrum Master Ausbildung

Scrum Master Ausbildung

  • Rollen und Aufgaben in Scrum: Scrum Master, Team, Product-Owner.
  • Scrum Meetings und Artefakte: Daily Scrum, Sprint Planning, Sprint Review, Retrospektiven.
  • Product Backlog, Sprint Backlog, Burndowns. Erfahrungen und Praxistipps.
  • Risikomanagement und Projektreporting mit Scrum.
  • Übungen und Fallbeispiele, Vorbereitung auf die Zertifizierung.

Scrum in der Organisation

  • Unterschiede von Scrum zu konventionellen Projektmethoden.
  • Scaling Scrum: Erfolgreicher Einsatz von Scrum in hochskalierten Umgebungen.
  • Projektplanung mit Scrum, Aufwand-, Kosten- und Terminplanung.
  • Auswirkungen von Scrum auf Organisationen und Projekte.
  • Teambildung: Voraussetzungen für selbstorganisierte Teams.

Scrum Master Ausbildung

  • Rollen und Aufgaben in Scrum: Scrum Master, Team, Product-Owner.
  • Scrum Meetings und Artefakte: Daily Scrum, Sprint Planning, Sprint Review, Retrospektiven.
  • Product Backlog, Sprint Backlog, Burndowns. Erfahrungen und Praxistipps.
  • Risikomanagement und Projektreporting mit Scrum.
  • Übungen und Fallbeispiele, Vorbereitung auf die Zertifizierung.

Scrum in der Organisation

  • Unterschiede von Scrum zu konventionellen Projektmethoden.
  • Scaling Scrum: Erfolgreicher Einsatz von Scrum in hochskalierten Umgebungen.
  • Projektplanung mit Scrum, Aufwand-, Kosten- und Terminplanung.
  • Auswirkungen von Scrum auf Organisationen und Projekte.
  • Teambildung: Voraussetzungen für selbstorganisierte Teams.

Inhalt Scrum Master Ausbildung
Inhalt Scrum Master Ausbildung

Was ist Scrum?

Gemäss Wikipedia ist das Ziel von Scrum «die schnelle und kostengünstige Entwicklung hochwertiger Produkte entsprechend einer formulierten Vision». Die Umsetzung der Vision in das fertige Produkt erfolgt nicht durch die Aufstellung möglichst detaillierter Lasten- und Pflichtenhefte. In Scrum werden die Anforderungen aus der Anwendersicht in Form von Eigenschaften formuliert. Die Liste dieser Anforderungen ist das Produkt Backlog.

Diese Anforderungen werden Stück für Stück in ein- bis vierwöchigen Intervallen, sogenannten Sprints, umgesetzt. Am Ende eines Sprints steht bei Scrum die Lieferung eines fertigen Teilprodukts. Dieses sollte in einem Zustand sein, in dem es an den Kunden ausgeliefert werden kann (potentially shippable product). Im Anschluss an den Zyklus werden Produkt, Anforderungen und Vorgehen überprüft und im nächsten Sprint weiterentwickelt.

Was ist der Nutzen von Scrum?

Agile Projektmethoden, allen voran Scrum, versprechen dank kurzen iterativen Projekt- und Entwicklungszyklen schnellere Erfolge, tiefere Kosten, weniger Projektrisiken und termingerechte, exakt dem Kundenwunsch entsprechende Lieferergebnisse.

Scrum lässt sich gut mit herkömmlichen etablierten Projektmethoden verbinden und verspricht mehr Erfolg, auch in Nicht-Informatik-Projekten. In der Ausbildung zum Scrum Master lernen Projekt Manager, Produkt Manager, Marketing Manager und Business Developer die Denkweise und agilen Praktiken von Scrum kennen und lernen, wie Scrum in bereits bestehende Projektmethoden integriert werden kann.

Die Teilnehmenden erhalten ein intensives, praxisorientiertes Training in kleinen Gruppen. Nach dem Kurs haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, das neu erworbene Wissen als Scrum Master bei einer der offiziellen und internationalen Zertifizierungsstellen (beispielsweise bei Scrum.org, Zertifizierung zum Professional Scrum Master I) zertifizieren zu lassen. Es sind verschiedene Zertifizierungen möglich.

Was ist Scrum?

Gemäss Wikipedia ist das Ziel von Scrum «die schnelle und kostengünstige Entwicklung hochwertiger Produkte entsprechend einer formulierten Vision». Die Umsetzung der Vision in das fertige Produkt erfolgt nicht durch die Aufstellung möglichst detaillierter Lasten- und Pflichtenhefte. In Scrum werden die Anforderungen aus der Anwendersicht in Form von Eigenschaften formuliert. Die Liste dieser Anforderungen ist das Produkt Backlog.

Diese Anforderungen werden Stück für Stück in ein- bis vierwöchigen Intervallen, sogenannten Sprints, umgesetzt. Am Ende eines Sprints steht bei Scrum die Lieferung eines fertigen Teilprodukts. Dieses sollte in einem Zustand sein, in dem es an den Kunden ausgeliefert werden kann (potentially shippable product). Im Anschluss an den Zyklus werden Produkt, Anforderungen und Vorgehen überprüft und im nächsten Sprint weiterentwickelt.

Was ist der Nutzen von Scrum?

Agile Projektmethoden, allen voran Scrum, versprechen dank kurzen iterativen Projekt- und Entwicklungszyklen schnellere Erfolge, tiefere Kosten, weniger Projektrisiken und termingerechte, exakt dem Kundenwunsch entsprechende Lieferergebnisse.

Scrum lässt sich gut mit herkömmlichen etablierten Projektmethoden verbinden und verspricht mehr Erfolg, auch in Nicht-Informatik-Projekten. In der Ausbildung zum Scrum Master lernen Projekt Manager, Produkt Manager, Marketing Manager und Business Developer die Denkweise und agilen Praktiken von Scrum kennen und lernen, wie Scrum in bereits bestehende Projektmethoden integriert werden kann.

Die Teilnehmenden erhalten ein intensives, praxisorientiertes Training in kleinen Gruppen. Nach dem Kurs haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, das neu erworbene Wissen als Scrum Master bei einer der offiziellen und internationalen Zertifizierungsstellen (beispielsweise bei Scrum.org, Zertifizierung zum Professional Scrum Master I) zertifizieren zu lassen. Es sind verschiedene Zertifizierungen möglich.

Zielgruppe & Philosophie
Zielgruppe & Philosophie

An wen richtet sich die Scrum Master Ausbildung?

Business Projekt Manager, Produkt Manager, Marketing Manager und Business Developer, die ein vertieftes Verständnis der agilen Methode Scrum erhalten wollen und Möglichkeiten zur Integration von Scrum in ein bereits existierendes Projektmodell erlernen wollen

Personen, die in einem dynamischen Projektumfeld, im Digital Business oder als ICT-Professional tätig sind, z.B. Projekt Manager, Marketing Manager, Produkt Manager, Change Agents, Business- und Requirements Analyst oder ICT-Projektleiter, Software Developer.

Anforderungen und Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen nötig! Erfahrung im Projektmanagement sind von Vorteil.

Die Q-Philosophie

Im Fokus der Scrum Master Ausbildung steht das konkrete Praxis-Lernen für den beruflichen Alltag und die zielgerichtete Vorbereitung auf die internationale Zertifizierung.

Q-Coaches & Trainer sind keine «abgehobenen» Dozenten, sondern verstehen sich als inspirierende Partner, die gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Lernreise gestalten.

An wen richtet sich die Scrum Master Ausbildung?

Business Projekt Manager, Produkt Manager, Marketing Manager und Business Developer, die ein vertieftes Verständnis der agilen Methode Scrum erhalten wollen und Möglichkeiten zur Integration von Scrum in ein bereits existierendes Projektmodell erlernen wollen

Personen, die in einem dynamischen Projektumfeld, im Digital Business oder als ICT-Professional tätig sind, z.B. Projekt Manager, Marketing Manager, Produkt Manager, Change Agents, Business- und Requirements Analyst oder ICT-Projektleiter, Software Developer.

Anforderungen und Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen nötig! Erfahrung im Projektmanagement sind von Vorteil.

Die Q-Philosophie

Im Fokus der Scrum Master Ausbildung steht das konkrete Praxis-Lernen für den beruflichen Alltag und die zielgerichtete Vorbereitung auf die internationale Zertifizierung.

Q-Coaches & Trainer sind keine «abgehobenen» Dozenten, sondern verstehen sich als inspirierende Partner, die gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Lernreise gestalten.

Trainer «Scrum Master»

Prof. Dr. Prof. Dr. Christian, Trainer «Scrum Master»

Prof. Dr. Christian Speck

Trainer «Scrum Master»

Faszination

Direkt umsetzbaren Mehrwert liefern und Individuen und Teams befähigen, Effizienz- und Effektivitätssteigerungen zu «Wow-Erlebnissen» zu machen. Wann haben Sie das letzte Mal «Wow» gesagt?

Beruflicher Werdegang

Kompetenzcenterleiter und Dozent für Digital Business, Agile Projektmanagement und Marketing an mehreren Führungs-, Marketing- und Fachhochschulen. Langjährige Erfahrung in Führungsprozessen und Organisationsentwicklung.

Coaching und Enabling von Teams, Abteilungen und Unternehmen im Bereich «Agiles Projektmanagement» sowie Begleitung von Qualitätsoptimierungsprozessen. Wirkungsfeld und Kunden: Vom kleinsten Fitnesszentrum der Schweiz, über die Grossbank bis hin zum 6000-Personen- Industriefertigungsbetrieb in China.

Persönliches

Auch in seiner Freizeit «funktioniert» Christian gleich wie im Job: Er stellt sich jeden Tag immer wieder die Frage: «Bringt das, was ich jetzt mache, einen Mehrwert? Wie lässt sich der Nutzen noch mehr steigern?»

Christian ist ein konstruktiver Querdenker und liebt und lebt unkonventionelle Methoden: So werden viele seiner Entscheidungen outdoor getroffen, Blockaden höchst effizient mit kurzen Sprints und Zyklen gelöst.

Als Powermensch und querdenkender Yeti liebt Christian mehrtägige Trekkings, Übernachtungen im Zelt, baut gerne Iglus und sortiert in seiner Freizeit 1000e auf seinen Outdoortouren entstandene Fotos.

Faszination

Direkt umsetzbaren Mehrwert liefern und Individuen und Teams befähigen, Effizienz- und Effektivitätssteigerungen zu «Wow-Erlebnissen» zu machen. Wann haben Sie das letzte Mal «Wow» gesagt?

Beruflicher Werdegang

Kompetenzcenterleiter und Dozent für Digital Business, Agile Projektmanagement und Marketing an mehreren Führungs-, Marketing- und Fachhochschulen. Langjährige Erfahrung in Führungsprozessen und Organisationsentwicklung.

Coaching und Enabling von Teams, Abteilungen und Unternehmen im Bereich «Agiles Projektmanagement» sowie Begleitung von Qualitätsoptimierungsprozessen. Wirkungsfeld und Kunden: Vom kleinsten Fitnesszentrum der Schweiz, über die Grossbank bis hin zum 6000-Personen- Industriefertigungsbetrieb in China.

Persönliches

Auch in seiner Freizeit «funktioniert» Christian gleich wie im Job: Er stellt sich jeden Tag immer wieder die Frage: «Bringt das, was ich jetzt mache, einen Mehrwert? Wie lässt sich der Nutzen noch mehr steigern?»

Christian ist ein konstruktiver Querdenker und liebt und lebt unkonventionelle Methoden: So werden viele seiner Entscheidungen outdoor getroffen, Blockaden höchst effizient mit kurzen Sprints und Zyklen gelöst.

Als Powermensch und querdenkender Yeti liebt Christian mehrtägige Trekkings, Übernachtungen im Zelt, baut gerne Iglus und sortiert in seiner Freizeit 1000e auf seinen Outdoortouren entstandene Fotos.